Craftinginspiration - Was man mit Worlba Resten noch machen kann

Worlba ist ja bekannt dafür, dass man es bis zum letzten Rest verbrauchen und verwenden kann. Aber nicht immer fällt einem adhok ein, was daraus noch alles gezaubert werden kann.

Hier also ein kleiner Crafting Tipp von meiner Seite: Rosen!


Jeder verwertet seine Thermoplastenreste anders. Manche sammeln sie, manche werfen sie sofort weg. Doch oft ist es so, dass die Restekiste immer voller und voller wird und sie nie aufgebraucht wird.


Vor allem kleine Details eignen sich toll als Restverwerter. Oder möchtest du vielleicht etwas neues Probieren und bist dir nicht ganz sicher, ob das klappt? Her mit der Restekiste!


Vielleicht hast du ja bereits erkannt, für welches Cosplay ich diese Rosen gemacht habe? Richtig! Es Teil von dem Haarschmuck meines Lulu Cosplays aus Final Fantasy X. Diese Rosen waren super schnell gemacht, auch wenn es eine kleine Fummelei war, kann sich das Ergebnis doch sehen lassen. Und natürlich können die Rosen auch etwas größer gemacht werden ;)


Rosen aus Worbla: Quick Tutorial

Du brauchst: Thermoplastenreste, Heißföhn


1. Reste sammeln

2. Reste erhitzen

3. forme die Masse zu einer kleinen Kugel

4. drücke diese dann ganz flach und du erhältst dein erstes Blütenblatt

5. rolle dieses nun nach belieben zusammen

6. wiederhole den Vorgang 1-5 bis du eine schöne Blüte bekommst

Tipp: Mit Modellierwerkzeug ist es bei so kleinen Rosen vielleicht einfacher, die Blätter extra noch etwas zu formen.

Meine Rosen sind sehr klein, die Bearbeitung mit dem Dremel hat sich als etwas schwer herausgestellt, aber ich habs schlussendlich mit einer Nagelfeile geschafft!


Fehlt dir die Ausstattung?

Schau doch mal hier vorbei. In meiner Storefront findest du alle Materialien die ich hier verwendet habe. (Es handelt sich hierbei um Affiliate Links).

16 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

(c) by Tsuyas Cosplaywerkstatt 2017