How to: DIY Cosplay Pfeile

In einem der letzten Einträge ging es um die Erstellung von Cosplaytauglichen Bögen. Aber was ist ein Bogen ohne Pfeile? Ziemlich nutzlos! Heute geht es also darum cosplayfreundliche Pfeile zu craften, mit denen man sich, und andere, nicht verletzen kann.

Tutorial of how to make cosplay arrows


Pfeilspitze modellieren, abformen, gießen


Natürlich gibt es viele verschiedene Wege Pfeile zu fertigen. Ich zeige hier den Weg, den ich für mich und meinen Skilllevel gewählt habe. Ich hatte alle Materialien bereits zu Hause und wollte diese zum einen auch einmal austesten.

Gefertigt habe ich die Pfeile für mein Ygritte Cosplay, damit ich Props zum Posen habe. Da die Pfeile mehr als Dekoelement dienen sollten, war mir eine super saubere Ausfertigung nicht so wichtig. Sie sollten eher einen rustikalen Touch haben, damit sie gut zum Charakter und der Originalvorlage passe.



Verwendete Materialien:

  • dünne Holzstäbe

  • Heißklebepistole + Heißkleber

  • Siligum

  • Modellierpaste

  • Studio Acrylics (Acrylfarbe)

  • Moosgummi

  1. Als erstes formt ihr euch aus der Modellierpaste eine passende Pfeilspitze. Die Modellierpaste von Pébéo wird durch eure Körperwärme sehr weich, sodass man sie gut kleben kann. Ist sie zu warm, kann das aber ein bisschen tricky werden. (Ich habe zwei verschiedene Pfeilspitzen getestet. Eines meiner Modellierwerkzeuge hatte schon eine tolle Spitze und ich wollte einfach nur testen, wie Detailgetreu es mit Heißkleber funktionieren kann). Nachdem ihr fertig seid legt ihr das Stück in den Kühlschrank. Nach ca. 10 Minuten sollte die Pfeilspitze hart sein und ihr könnt sie abformen. (Man kann auch Decoart verwenden, ich wollte aber die Modelliermasse testen, da ich beim Modellieren eher langsam bin und mir das deco art immer zu schnell hart wird) Danach formt ihr mit Siligum diese Pfeilspitze ab. Siligum besteht aus zwei Komponenten, einer blauen und einer weißen Knetmasse. Nehmt von diesen zu gleichen Teilen und knetet die Masse, bis sie gut vermischt ist. Danach drückt ihr eure Pfeilspitze in die Masse und lässt es ein bisschen liegen, bis es ausgehärtet ist. Danach könnt ihr die Pfeilspitze ohne Probleme entfernen.

  2. Eure Gießform ist nun bereit erneut gefüllt zu werden. Ich habe hier Heißkleber verwendet. Ihr könnt aber genauso Gießharz, Decoart,… verwenden. Die Pfeilspitze mit Heißkleber ist leicht, biegsam und tut niemandem weh. „Gießt“ den Heißkleber in die Form. Achtet darauf, dass keine Luftblasen entstehen und ihr alle Bereiche gut abgedeckt habt. Überstehende Teile können danach abgeschnitten werden. Wartet bis der Kleber hart ist und nehmt die neue Pfeilspitze aus der Form. Denkt daran, dass die Pfeilspitze auf seiner Seite flach sein wird und keine Musterungen oder ähnliches haben wird. Hierzu können einfach zwei Pfeilspitzen zusammengeklebt werden. Es müssen daher doppelt so viele Spitzen gemacht werden.

  3. (Klebt die Pfeilspitzen zusammen, wenn sie aus zwei Teilen bestehen) Danach werden sie an das Ende des Holzstabes geklebt. Ich habe zusätzlich Kleber um den Stab verteilt, damit es so aussieht als wäre die Spitze draufgesteckt worden. Somit hält die Spitze auch besser auf dem Stab.

  4. Bemalt die Spitze. Ich habe hierzu die Studio Acrylics von Pébéo in Schwarz und Silber verwendet.

  5. Jeder Pfeil braucht auch Federn. Ihr könnt hier auch echte verwenden. Ich hatte aber keine griffbereit, deswegen habe ich sie aus Moosgummi gemacht. Schneidet euch zuerst einfache Dreiecke aus Moosgummi aus und klebt sie an das andere Ende des Holzstabes (3 Stk.) Klebt sie nicht bis zum Ende, sondern lasst eine paar cm Platz, da die Federn sonst beim Spannen des Bogens stören, da ihr den Pfeil nicht richtig mit den Fingern halten könnt.

  6. Anschließend könnt ihr sie zurechtschneiden und bemalen. Zum Abschluss habe ich den Holzstab auch noch etwas mit Farbe versehen, damit er nicht mehr ganz so neu aussieht. Wenn ihr die Pfeile zum Posen benutzen wollt, dann könnt ihr am Ende des Stabes noch eine Kerbe in das Holz feilen, damit die Bogensehen darin Platz hat.

Fertig!


Verwendete Materialien findet ihr zum einen hier in meiner Amazon Storefront: https://www.amazon.de/shop/_tsuya_ (affiliate link! Sollte über diesen Link etwas gekauft werden, erhalte ich unter der Einhaltung bestimmter Bedingungen, ein paar Cent)

bzw. auch auf www.mycostumes.de


11 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen